Fahrplaninformation
 
  ANGEBOTE & SPEZIALTICKETS
  FAHRPLANINFORMATION
  PONGAU BUS & BAHN
  GEPÄCK & RAD
  SIE HABEN RECHT!
     
     
   
  Welche Ansprüche haben Sie als Fahrgast:


Zugausfall oder Verspätung vor oder während der Reise

Grundsätzlich haben Sie bei Verspätungen ab 60 Minuten Anrecht auf eine Entschädigung von 25 %, ab 120 Minuten von 50 % des einfachen Fahrpreises Ihres ÖBB-Tickets. Liegt dieser Entschädigungswert unter 4,- Euro, wird er nicht entrichtet. Für internationale Passangebote, die ÖSTERREICHCARD, Pauschalangebote sowie Zeitkarten gelten spezielle Entschädigungsbedingungen.

lesen Sie mehr



Versäumen des letzten Anschlusszuges des Tages

Können Sie den auf der Fahrkarte angegebenen Zielort Ihrer Reise wegen des Versäumens eines Anschlusses, das durch einen verspäteten Zug verursacht wurde, nicht mehr am selben Tag erreichen, haben Sie Anrecht auf Ersatz der Kosten für die Benachrichtigung Ihrer Angehörigen oder anderer Sie erwartenden Personen sowie der Kosten für eine Hotelübernachtung bis maximal 80,- Euro oder die Kosten für die Weiterfahrt mit einem anderen öffentlichen Verkehrsmittel (bzw. wenn kein solches mehr zur Verfügung steht, mit einem Taxi) bis maximal 50,- Euro.

lesen Sie mehr



Versäumen des letzten Anschlusszuges des Tages

Können Sie den auf der Fahrkarte angegebenen Zielort Ihrer Reise wegen des Versäumens eines Anschlusses, das durch einen verspäteten Zug verursacht wurde, nicht mehr am selben Tag erreichen, haben Sie Anrecht auf Ersatz der Kosten für die Benachrichtigung Ihrer Angehörigen oder anderer Sie erwartenden Personen sowie der Kosten für eine Hotelübernachtung bis maximal 80,- Euro oder die Kosten für die Weiterfahrt mit einem anderen öffentlichen Verkehrsmittel (bzw. wenn kein solches mehr zur Verfügung steht, mit einem Taxi) bis maximal 50,- Euro.

lesen Sie mehr

notwendige Weiterfahrt mit dem Taxi bzw. bei Hotelnächtigung
Sie erhalten von den ZugbegleiterInnen des verspäteten Zuges eine Taxibescheinigung als Berechtigung für die Inanspruchnahme eines Taxis.
Ist eine Weiterfahrt mit einem anderen Verkehrsmittel nicht mehr möglich, ersetzen die ÖBB unter bestimmten Voraussetzungen die Kosten für eine angemessene Unterkunft (Hotel der Mittelklasse) bis zu einem Höchstbetrag von 80,- Euro.

lesen Sie mehr



Fahrgastrechte im Kraftomnibusverkehr (Linienverkehr)

Die Fahrgastrechte betreffen sowohl den Gelegenheitsverkehr und den Linienverkehr mit einer planmäßigen Wegstrecke unter 250 km (in eingeschränktem Umfang) als auch den Linienverkehr mit einer planmäßigen Wegstrecke ab 250 km (in uneingeschränktem Umfang).

Die Verordnung enthält beispielsweise die Rechte der Fahrgäste bei Unfällen, im Besonderen Entschädigungen und Hilfeleistungen nach solchen, besondere Rechte für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder die Informationspflicht der Fahrgäste bei Annullierungen oder Verspätungen bzw etwaige Erstattungen bei solchen

lesen Sie mehr: Verordnung der EU Nr. 181/2011



Die
Agentur für Passagier- und Fahrgastrechte APF sorgt dafür, dass Kundinnen und Kunden bei Bahn-, Bus-, Schiffs- und Flugunternehmen gehört werden. So sorgt die neue Servicestelle des Verkehrsministeriums für mehr Information und Rechtssicherheit im Öffentlichen Verkehr. Kostenlos und unabhängig

 
 
 
 
 
 
 
 
Telefon: +43 (0) 6462 / 33030 Email: info@mobilito.at